Wellness Aphrodite 2015

Wellness Aphrodite 2015

In einem "Little Oktoberfest" wurden am 7.12.2015 im Sonnenalp Resort vom Freizeit-Verlag die besten Wellness Hotels mit der Wellness Aphrodite 2015 ausgezeichnet.

In der festlich umgestalteten Eventhalle des Sonnenalp Resorts begrüßte Thomas Karsch die rund 130 geladenen Gäste aus Hotellerie, Politik und Zulieferindustrie. Der Geschäftsführer des Freizeit-Verlag Landsberg wies auf den hohen Stellenwert hin, den die Wellness Aphrodite seit Jahren in der Branche inne hat. Michael Fäßler, Inhaber des Sonnenalp Resorts freute sich in seiner Rede, Austragungsort dieses wichtigen Awards zu sein und bedankte sich beim FREIZEIT-VERLAG für dessen Engagement für die Hotellerie. Äußerst unterhaltsam führte Moderator Michael Sporer vom Bayerischen Rundfunk durch die Veranstaltung.

 

Die Wellness Aphrodite 2015 wurde in den acht Kategorien Wellness-Küche, Fitness & Sport, Beauty & Treatments, Spa-Design, Logis, Ökologie / Nachhaltigkeit, Spa- Personality und Gesamtkonzept verliehen. Aus jeweils vier nominierten Hotels wurden im Vorfeld von einer Fachjury die acht Sieger gewählt.

Wellness-Küche

 

Für die Jury ist das Bad Clevers Gesundheitsresort in Bad Grönenbach eines der wenigen Häuser, das tatsächlich „Wellnessküche“ anbietet. Normal-, Reduktions-, Aufbau-, Vollwert- und Trennkost stehen ebenso auf dem Speiseplan wie sämtliche Diätformen und vegetarische Kost. Zudem werden Fastenkuren zur Revitalisierung und Entschlackung angeboten. Und hier wird nicht nur mit hochwertigen, meist regionalen Zutaten gekocht,  sondern auch gezielte Ernährungsberatung durch Experten durchgeführt. Das Wissen wird ohne erhobenen Zeigefinger an die Gäste weitergegeben, im Sinne eines nachhaltig veränderten Ernährungsbewusstseins. Über den Sieg und die Trophäe freute sich Inhaber-Familie Angerer.

 

Des Weiteren waren nominiert: das Alpenresort Schwarz in Mieming (A), der Alte Meierhof in Glücksburg sowie das Schwarzwald Panorama, Bad Herrenalb.

 

Fitness & Sport

 

Nicht ohne Grund nutzen Profisportler die perfekten Rahmenbedingungen im Bio- & Wellnessresort Stanglwirt in Going (A) für ihre Wettkampfvorbereitung. Doch man muss kein Profi sein, um hier aktiv werden zu können. Sportbegeisterte jeder Couleur finden hier ein umfangreiches, professionell angeleitetes Aktivprogramm in- und outdoor vor. Die Stanglwirt-Sportwelt ist ein Paradies für jeden, der im Urlaub aktiv sein möchte. Die Liste scheint schier endlos: Lippizaner-Gestüt, Driving-Range, Tennis-Areal, Skischule, Fitnessgarten, Sportpool und, und, und. Der Stanglwirt gehört zu den Vorzeigebetrieben, was die Vielfalt und die Qualität des Sportangebotes betrifft – da war sich die Jury einig. Es jubelten Maria Hauser-Lederer und Sportdirektor Björn Schulz.

 

Nominiert waren: das Hotel Allgäu Sonne in Oberstaufen, das Posthotel Achenkirch und das Stock*****resort, Finkenberg (A).

Beauty & Treatments

 

Von Behandlungen mit regionalen Zutaten über exotische Massagen bis hin zu maßgeschneiderten Signature-Treatments reicht das abwechslungsreiche Angebot im Traumhotel …liebes Rot-Flüh in Haldensee (A). Einzigartig sind die "Perlen des Lebens” – ein aufwendig inszeniertes Partner-Ritual, das vom hoteleigenen Musical “Legende” inspiriert ist und dem Trend des Storytelling Tribut zollt. Nach dem Motto "früh übt sich” gibt es auch für den Spa-Nachwuchs altersgerechte Angebote - angefangen mit der Ayurvedischen Babymassage bis hin zur Klangschalenmassage für Kids. Stimmungsvolle Kulisse für alle Anwendungen ist der Shiva-Spa-Tempel, in dem man quasi über Wasser hinweg zu den Behandlungsräumen schreitet. Inhaberin Sonja Huber und Spa-Leiterin Alexandra Epp freuten sich über den Sieg.

 

Nominiert waren: das Grand Hotel Heiligendamm, das HEIDE SPA Hotel & Resort in Bad Düben und das HUBERTUS Alpin Lodge & Spa in Balderschwang.

Spa-Design

 

In der Villa Stéphanie des Brenners Park-Hotel & Spa in Baden-Baden entstand nach Meinung der Jury eine exklusive Spa-Welt, die den Charakter eines Privathauses in sich trägt: mit wohnlicher Atmosphäre in edlem Ambiente, mit frischen Farben und moderner Kunst. Beeindruckend auch die Wandelbarkeit, mit der Wohnräume, aber auch ganze Bereiche des Spas kombiniert oder voneinander separiert werden können, um dem Wunsch nach Exklusivität mancher Gäste nachzukommen. Besonders beeindruckt hat die Jury zudem das „Digital-Detox“-Prinzip, d.h. Abschalten im wahrsten Sinne des Wortes. Die Trophäe wurde überreicht an Hans-Peter Veit, dem Spa-Direktor des Luxus-Domizils.

 

 

Nominiert waren zudem: das DolceVita Hotel Preidlhof in Naturns (I), das Engel Obertal Wellness & Genuss Resort in Baiersbronn sowie das Holzhotel Forsthofalm in Leogang (A).

 

Ökologie / Nachhaltigkeit

 

In die Tiefe leben, nicht in die Breite, steht als Leitspruch über dem Jammertal Resort in Datteln. Und das ist die Philosophie, nach der die Betreiber alle Bereiche des Resorts begreift. Vom gesunden Raumklima dank Informer-Technologie, dem eigenen Quellwasser in Mineralwasserqualität, mit dem auch Schwimmbecken und Duschen gespeist werden, der eigenen Rinderzucht, den Sonnenkollektoren bis zur Hackschnitzel-Heizanlage – und dies sind nur einige Beispiele, die die Verbundenheit des Hauses und seiner Betreiber zur Natur und zur Umwelt dokumentieren. Dieser wertvolle Beitrag zum Umweltschutz wird mit der Wellness Aphrodite 2015 belohnt. Inhaber Alfons Schnieder freute sich über die tolle Wertschätzung.

 

Nominiert waren zudem: Das Kranzbach in Krün, das Hotel Eisvogel in Bad Gögging und das Upstalsboom Hotel meerSinn in Binz

Logis

 

Es ist keine einfache Aufgabe, den Logisbereich in einem Traditionshaus so neu zu gestalten, dass bei aller Modernität der Ursprung nicht verloren geht. Im Bodenmaiser Hof in Bodenmais ist diese Herausforderung aufs Vortrefflichste gelungen. Moderne Technik, großzügige Bäder und elegantes Mobiliar bestimmen das Interieur der neuen Zimmer. Die großen Loftsuiten wurden mit vielen Highlights wie die riesigen runden Betten, die Kamine und die open-air Jacuzzis in extravagante Rückzugsinseln verwandelt. Mit viel Gespür und auf unprätentiöse Weise hat man hier zeitlosen Luxus in das bestehende Ensemble integriert. Über den Sieg freuten sich die Inhaber Anita und Wolfgang Geiger.

 

Nominiert waren: das KÖNIG LUDWIG in Schwangau, das Alpine Palace in Saalbach-Hinterglemm (A) und das Interalpen-Hotel Tyrol in Telfs (A).

Spa Personality

 

Der Preis ging an Jörg Müller-Loennies vom Sonnenalp Resort Ofterschwang. Die Jury begründete Ihre Entscheidung damit, dass man kein Schamane sein muss, um eine Spa-Abteilung erfolgreich zu leiten. Neben fachlichem Wissen zu den offerierten Behandlungen kann ein Händchen für Zahlen keinesfalls schaden. Dass Jörg Müller-Loennis beides in sich vereint, daran bestand für die Jury kein Zweifel. Schließlich ist der Diplom-Betriebswirt auch staatlich geprüfter Masseur, Physiotherapeut und medizinischer Bademeister. Er hat in seinem Zuständigkeitsbereich, der neben dem Spa auch den Reiterhof und die Skischule umfasst, neue Standards eingeführt, die nicht nur die Wirtschaftlichkeit, sondern auch die Qualität steigerten. Dazu ist er noch ein Pfundskerl und daher die Spa-Personality 2015.

 

Nominiert waren außerdem: Nicole Prass-Anton vom Das Bollants in Bad Sobernheim, Johannes Mikenda vom Schloss Elmau und Mireille Francois von der Hostellerie La Cheneaudière in Colroy-la-Roche. (F)

Gesamtkonzept

 

Ein ganz besonderes Haus – eine ganz besondere Atmosphäre. Vom ersten Moment des Betretens fühlt sich der Gast im Andreus Golf & Spa Resort in Sankt Leonhard in Südtirol eingehüllt in einen wohligen Kokon aus stylischem Südtiroler Ambiente, warmherzigen Mitarbeitern, erstklassiger Kulinarik und einem Spa- und Fitnessangebot erster Güte. Dass in diesem Haus Weltmeister gemacht werden, wissen alle spätestens seit der Fußball-Weltmeisterschaft 2014. „Als Gäste gekommen, als Freunde abgereist“, hieß es nach dem Aufenthalt der Deutschen Fußballnationalmannschaft. Und genauso fühlt sich auch der normale Gast, wenn er hierher kommt. Aufgehoben wie bei Freunden, von perfekten Gastgebern begleitet und wertgeschätzt. Überzeugt hat die Jury vor allem, dass es hier bei aller erstklassigen Hardware vor allem um den Menschen selbst geht. Die Wellness Aphrodite in der Kategorie Gesamtkonzept geht daher in diesem Jahr an Familie Fink, die sich sichtlich gerührt über diese Auszeichnung freute.

 

Nominiert waren außerdem: Gräflicher Park Grand Resort in Bad Driburg, Hotel & Spa Klosterbräu in Seefeld (A) sowie das Seerose Resort & Spa in Meisterschwanden (CH).

 

Die Sieger des Gesamtkonzepts wurden mit einem Fernseher aus dem Hause Philips belohnt. 

Informationen

Wellness Aphrodite

Wellness Aphrodite

Die Wellness-Aphrodite wird in acht Kategorien verliehen: Küche, Fitness & Sport, Spa-Design, Spa Personality, Logis, Beauty & Treatments, Ökologie & Nachhaltigkeit und Gesamtkonzept.

Preise

Für jede Kategorie werden vier Hotels nominiert, die sich in der jeweiligen Sparte durch herausragende Leistungen auszeichnen. Eine Experten-Jury, die sich aus der Verlagsleitung, erfahrenen Fachjournalisten und namhaften Branchenkennern zusammensetzt, bestimmt in einer geheimen Sitzung die Gewinner.

Kriterien

Was macht ein gutes Wellnesshotel aus? Etwa die Größe, die luxuriöse Aus­stattung oder die einzigartige Lage? Diese Merkmale allein werden einen Aufenthalt noch lange nicht zu einem unvergesslichen machen. Es sind viel mehr die »weichen« Faktoren, der Service, die Betreuung, die gelebte Gastfreundschaft, die ein Haus als »Ausgewähltes Wellnesshotel zum Wohlfühlen« auszeichnen. Daher finden starre Zahlen- und Maßkorsette bei der Bewertung keine Anwendung.

Historie

Wellness Aphrodite 2015

In einem "Little Oktoberfest" wurden am 7.12.2015 im Sonnenalp Resort vom Freizeit-Verlag die besten Wellness Hotels mit der Wellness Aphrodite 2015 ausgezeichnet.

mehr»